Wie alles anfing!

Die oelberger taschenmanufaktur entstand im Juni 2007 als typische "Garagenfirma" im Wohnzimmer meiner Privatwohnung am sogenannten  "Ölberg" im Wuppertaler Ortsteil Elberfeld. Der Name Ölberg geht darauf zurück, dass in den 1920er Jahren in diesem hauptsächlich von Arbeitern bewohnten Viertel viele Häuser nicht an das öffentliche Stromnetz angeschlossen waren und die Wohnungen hauptsächlich mit Öl- bzw. Petroleumlampen beleuchtet wurden.

Mein Startkapital waren - neben sorgfältig gesammelten Materialien - eine robuste Nähmaschine und viele Ideen. Schnell etablierte sich eine feste Kollektion unterschiedlicher Taschen in allen Größen, Farben und Formen.

Der Name “oelberger taschenmanufaktur“ ist ein klares Bekenntnis zur Stadt Wuppertal und zu dem beschaulichen Viertel, in dem ich gerne lebe und arbeite. Dass die beiden ersten Buchstaben im Firmennamen rot gekennzeichnet sind, hat seinen Sinn. Das rote "oe" steht für "offen und ehrlich", oekologisch, offizielle Einzelstücke  -  ganz wie Sie wollen!
Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Stöbern in unserem Shop und auf der neuen Internetseite. Besuchen Sie uns bitte auch bei Facebook unter "oelberger taschenmanufaktur - Silvia Werner".
Ihre Silvia Werner